Dany Keller Galerie

 

Stefan Moses

Text Fotografien Biografie

Ein Schwerpunkt von Stefan Moses Arbeit sind Fotoessays zu prominenten Zeitgenossen (Schriftsteller, Wissenschaftler, Politiker, Künstler), die er im Freien, meist vor Baeumen, aufnimmt. Sein besonderes Augenmerk gilt jedoch den Deutschen an sich: Seit den 60er Jahren beobachtet er mit der Kamera die Befindlichkeiten der Menschen im Westen der Republik, seit 1989/90 auch in Ostdeutschland: Seine "Akteure" portraetiert er haeufig vor einem gespannten Filztuch und laesst sie in einem Begleittext auch selbst zu Wort kommen (vorrangig zu den Themen Uebersiedelung, Wende, Mauerfall). Stefan Moses lebt in Muenchen und ist seit 1994 Mitglied der dortigen Bayerischen Akademie der Schoenen Kuenste.


Robert Gernhardt
ENTSCHEIDUNG ZUR ENTKLEIDUNG
Eine gewisse Vertrautheit ging
einher mit jenem Befremden,
das zwei Menschen immer dann befaellt,
wenn sie sich erstmals enthemden.

Man hat wohl geahnt, was Sache ist,
doch konnt' man sie so oder so sehn:
Als Spiel, das erst dann in Ernst umschlaegt,
wenn zwei Menschen sich erstmals enthosen.

Da stehen sie nun und schauen sich an,
gebannt zwischen Draengen und Locken.
Zwei Menschen, die ein Gedanke beherrscht:
Was folgt, wenn wir uns jetzt entsocken?

Sind Entdecken, Entflammen, Entfliehn unser Los?
Entschweben, Entfesseln, Entzuecken?
Drohn am Ende Entgeistern, Entziehn? Winkt uns
Entsetzen oder Entruecken?

 


 

<<< zum Start