Dany Keller Galerie

 

Will McBride

Text Fotografien Biografie


1931
geboren in St. Louis, USA

lebt und arbeitet in Berlin

1948-1950
Studium der Anglistik an der University of Vermont und gleichzeitig
Privatschueler bei Norman Rockwell

1950-1951
Studium der Malerei an der National Accademy of Design, New York

1953-1955
Militaerdienst bei der US-Army in Wuerzburg
Beginn mit fotografischen Arbeiten in Deutschland

1955-1958
Umzug nach Berlin; dort Studium der Philologie an der Freien
Universitaet, daneben Malerei und Fotografie

1959-1972
Heirat, drei Söhne; freischaffender Fotograf zunaechst in Berlin,
ab 1961 in Muenchen; Bildessays und Reportagen
insbesondere für twen, Quick, Eltern;
Bildbeitraege in Geo, Stern, Life, Look und Paris Match

1965
Gastdozent für Fotojournalismus an der Hochschule fuer
Gestaltung,Ulm

1972
Einzelausstellung Galerie Christoph Duerr, Muenchen
Übersiedlung nach Casoli di Camaiore (Toskana)
verstaerkte Auseinandersetzung mit Plastik und Malerei

1974-1979
verschiedene Workshops u.a. in Castelfranci di Sopra
(Toskana) und bei den Rencontres Internationales des
la Photographie in Arles

1981
Einzelausstellung "Will McBride, Autobiografie"
PPS Galerie, Hamburg

1983
Rueckkehr nach Deutschland
Studio für Fotografie, Malerei und Bildhauerei
in Frankfurt a.M.
Ausstellung "Siddharta" Galerie Art + Book, Hamburg

Seit 1986
Arbeit an "The Peace Projekt

1992-1993
Grosse Retrospektive "Will McBride - 40 Jahre Fotagrafle" u.a. in
Frankfurt (Kunstverein),
Bonn (Rheinisches Landesmuseum),
Hamburg (PPS-Galerie)
Muenchen (Fotomuseum),
Berlin (Haus am Waldsee) Will McBride lebt und arbeitet in Berlin.


1997
"I Will McBride" Autobiografie in Bildern, Koeln

1997-1998
Ausstellungen in den Galerien argus fotokunst
und argus II, Berlin

1999
Coming of Age, Bildband, New York

2000
Retrospektive, Galerie Camera Work, Berlin

2001
Modefotografie fuer Vogue; Galerie argus fotokunst, Berlin

2002
"Romy" Bildband Knesebeck-Verlag Muenchen
"Romy" Ausstellung Dany Keller Galerie, Muenchen

2004
erhält Will McBride den Dr.-Erich-Salomon Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie

2005
›I Will. Photographs 1955-75‹ Galerie Johannes Faber Wien
Galleria d'Arte Moderna
Istituzione del Comune di Bologna
Kamera- und Fotomuseum Leipzig


2006
›Berlin in the fifties‹ Homage zum 75.Geburtstag, Galerie argus fotokunst, Berlin

›Photographer - Essayist zwischen Wirtschaftswunder und Woodstock‹
Fotogalerie im Hause Bohl, Eisenach



Buecher von Will McBride

Adenauer. Berlin: Josef Keller Verlag, Starnberg, 1965.
The Sex Book: A Modern Pictorial Encyclopaedia.. London: Herder & Herder, 1971.
Show Me. New York: St. Martin’s Press, 1975.
Foto-Tagebuch. Berlin: Froehlich & Kaufmann, 1982.
Siddhartha. Kehl am Rhein: Swan Verlag, 1982.
Boys. Muenchen: Bucher, 1988.
Zeig mal mehr! Text Frank Herrath, Uwe Sieler. Weinheim: Beltz, 1988.
Situationen/Projekte/Ein Fotobuch. Aachen: Rimbaud, 1992.
Will McBride. Frankfurt/Main: Editions Stemmle, 1992.
My Sixties. Koeln: Benedikt Taschen, 1994.
I, Will McBride. Koeln: Koenemann, 1997.
Coming of Age. Millerton (New York): Aperture, 1999.
Mein Italien. Muenchen: Knesebech Verlag, 2003.

 

 

<<< zum Start