Dany Keller Galerie

Malangatana

Text Bilder

 

Der heute über 70jaehrige Malangatana Ngwenya ist einer der bekanntesten und kreativsten Kunstschaffenden Moçambiques. Seine Bilder waren von Anfang an gepraegt von der reichen Mythologie und doerflichen Tradition, in der er aufwuchs. Spuren in seinem Werk hinterliessen ebenfalls die "Lehrlingsjahre" bei einem traditionellen Heiler, welcher den jungen Malangatana in die Geheimnisse der ueberlieferten Magie einfuehrte. International bekannt wurde er vor allem als Maler; in seinem mehr als 40jaehrigen Schaffen hat er jedoch auch Dramen geschrieben, Musikstuecke komponiert, er hat Skulpturen geschaffen, mit Ton und Holz gearbeitet und sich mit Batik beschaeftigt.
Das Werk und das Leben koennen nicht getrennt werden vom politischen Menschen Malangatana.
(Kunstforum international)

Malangatana hat spaeter einen groesseren Beitrag zur Wandmalerei geleistet, indem er eine riesige Wand im Garten des Naturhistorischen Museums in Maputo bemalte. Sein Thema ist der "Menschliche Kampf im Kontext der Natur" ist diese politische Botschaft subtiler und verborgen.
Es ist ein brilliantes Fresko, menschliche und tierische Gestalten zeigend, die den Betrachter von drei nebeneinanderliegenden Waenden anstarren. Es gibt keine Pole oder Perspektiven, so dass das Auge des Betrachters von links nach rechts und von rechts nach links wandert und eher auf das Detail als auf die Gesamtkomposition reagiert. Gluecklicherweise verlangten diejenigen, die zu jener Zeit fuer die Durchsetzung einer neuen Kulturpolitik beauftragt waren, von Malangatana und den anderen keinen Optimismus, wie er in ihrem bildlichen Universum nicht existierte.

 

<<< zum Start