Dany Keller Galerie

 

Michael Kunze

Text Zeichnungen Bilder Biografie

 

1961 geboren in Muenchen
1981-84 Ludwig Maximilian Universitaet Muenchen
1984-90 Akademie der Bildenden Kuenste Muenchen

Lebt und arbeitet in Berlin


Einzelausstellungen/Auswahl


2007
ZKM Karlsruhe "Les Messieurs d'Avignon" (c)
Nicolas Krupp GmbH, Contemporary Art Gallery Basel "Gewalt gegen Ding im Kopf"

2006
Schuermann Berlin "Les Messieurs d'Avignon"

2005
Galerie Thomas Rehbein Koeln "Kalt,warm,kaelter"

2004
Art Agents Gallery Hamburg
Galerie Kapinos Berlin "Statt Stativ"

2002
Galerie Kapinos, Berlin

2000
The Living Room, Amsterdam

1998
The Living Room Amsterdam
Goethe Institut Rotterdam
Goethe Institut Bruessel (mit Nikolaus List)

1997
Galerie Cabinet Bern

1995
Galerie Thomas Rehbein Koeln und 1997, 2000, 2002
Galerie Ursula Walbroel Duesseldorf

1994
Galerie The Corridor Reykjavik

1993
Galerie Thomas Rehbein Koeln "Spiegel/Kern"

1992
The Living Room Amsterdam "Werkstatthof"
Galerie Seiqueir Madrid "Palinodie/Syntax" (c)

1991
Dany Keller Galerie Muenchen "Bleibe und Ansatz" (c)
Galerie Ursula Walbroel Hilden/Düsseldorf

1990
Kunstverein Muenchen "Eine Welt" (mit Nina Hoffmann) (c)
Forum Kunst Rottweil "Morgen"

1989
Dany Keller Galerie Muenchen "Nachdem"


Gruppenausstellungen /Auswahl

2006
The Viewing Club, Berlin, Hamburg, London, Wien

2005
Kunsthalle Nuernberg, "Trouble with Fantasy", (c)
Galerie Jette Rudolph und Partner, Berlin "cosmo-logic"
E 31 Gallery, Athen, "New German Photography"
Art Agents, Hamburg, "Imaginaere Realitaeten", (c)
Pathetischer Betrug / Pathetic Fallacy, Art Frankfurt, (c)
you asked for, Galerie Volker Diehl, Berlin

2004
"kurzdavordanach", Fotografie aus der Sammlung Schuermann, SK Stiftung Köln, (c)
MADE IN BERLIN, Art Forum Berlin (c)
DIGITAL SUBLIME, MOCA Taipei, Taiwan (c)

2003
"Herkunft Unbekannt", Galerie Frehrking Wiesehöfer, Köln
"Bilder aus Berlin", The Living Room, Amsterdam
K 21, Sammlung Schuermann, Düsseldorf (c)
"Das Unheimliche in der zeitgenoessischen Malerei", Staedt. Galerie Delmenhorst (c)
"Malerei", Galerie Olaf Stueber, Berlin

2002
2nd Seoul International Media Art Biennale, SuedKorea (c)
Sounds, G7, Berlin

2000
"Portraitartig", Gallery Rehbein, Koeln
Genre Painting, G7, Berlin
Galerie The Corridor, Reykjavik

1999
In Blij Bedrijf, The Living Room, Amsterdam

1997
ART Frankfurt, "Form und Funktion der Zeichnung heute" (c)

1996
Galerie Thomas Rehbein, Köln, "Architektonika"

1995
Kunstverein Grafschaft Bentheim, "The Living Room, eine
Amsterdamer Galerie und die 80er Jahre" (c)

1994
Galerie van Kranendonk, Den Haag, "Quelle Koeln"
Kunstbunker Muenchen, "Metier und Medium"
Galerie Ursula Walbroel, Duesseldorf, "Was ist wirklich..."

1993
PROSPECT '93, Frankfurter Kunstverein, Kunsthalle Schirn (c)
Galerie Thomas Rehbein, Koeln, "Selbstportraits"
The Living Room, Amsterdam, "L'ete de la Saint Martin"
Kunstverein Ludwigsburg, "Poeötzlich ist eine Zeit hereingebrochen, in der alles moeglich sein sollte."
Museum voor Hedendaagse Kunst, s'Hertogenbosch, "Look at the window" (c)

1992
Hospital Real, Grenada, "Tierra de Nadie" (c)

1990
Artlantis, H.J. Müller, Stuttgart, "Das Portrait" (c)
Forum Duesseldorf, Galerie Dany Keller (c)

1988
3. Rischart Preis, Muenchen, "Kunst im oeffentlichen Raum" (c)
Foerderpreis der Stadt Muenchen, Kuenstlerwerkstatt Lothringerstrasse (c)

1987
Kunsthalle Nuernberg, BBK Muenchen, "Zwischenbericht" (c)

1985
2. Rischartpreis, Muenchen (c)

 

Einzelkataloge

– Les Messieurs d’Avignon, ZKM Karlsruhe, mit Textbeitraegen von Gregor Jansen,
Reimar Stange und Rainer Metzger, Dumont Verlag, Koeln 2007¬
– Michael Kunze, Texte ohne Verben / Texts without Verbs, mit Textbeitraegen von
Stefan Berg, Doris Krystof und Susanne Prinz, 187 Seiten, Salon Verlag, Koeln 2002
– Michael Kunze, Fundstueck / Hallazgo, Deutsch/Spanisch, Galleria Seiquer, Madrid 1992
– Michael Kunze, Wandmalerei und Bilder, Kunstverein Muenchen, 1990
Michael Kunze, Bleibe und Ansatz, Dany Keller Galerie, Muenchen, 1990
– Michael Kunze, Foerderpreis des Kulturreferats der LH Muenchen, 1988

Gruppenkataloge

– Trouble with Fantasy, Kunsthalle Nuernberg, Verlag fuer Moderne Kunst Nuernberg, 2005
– Pathetischer Betrug / Pathetic Fallacy, Romantische Atmosphaeren und Aggregatzustaende, Salon Verlag, Koeln, 2005
– kurzdavordanach, Fotografie aus der Sammlung Schuermann, Koeln, 2004
– MADE IN BERLIN, Art Forum Berlin, 2004
– DIGITAL SUBLIME, Museun of Contemporary Art, Taipei, 2004
– unHEIMlich, Staedtische Galerie Delmenhorst, Hrsg. Barbara Alms, Delmenhorst, 2003
– Gibt’s mich wirklich, Vier Raeume aus der Sammlung Schuermann, K 21, Kunstsammlung NRW, Duesseldorf, 2003
– The 2nd Seoul International Media Art Biennale, Media City Seoul 2002, Sued-Korea
– Gangurinn / The Corridor, 20 Years, Reykjavik, Island, 2000
– Form und Funktion der Zeichnung Heute, Hrsg. Peter Weiermair, Frankfurt, 1997
– The Living Room, Eine Amsterdamer Galerie und die Achtziger Jahre, Kunstverein Grafschaft Bentheim, 1995
– Ansichten Muenchner Kuenstler, Städtische Galerie im Lenbachhaus, Muenchen, 1994
– PROSPECT 93, Frankfurter Kunstverein und Kunsthalle Schirn, Frankfurt, 1993
– Look at the Window, Het Kruithuis, Stedelijk Museum voor Hedendaagse Kunst, 1993
– Tierra de Nadie, Hospital Real, Granada, 1992
– 3. RischArt-Preis’88, Kunst im oeffentlichen Raum, Muenchen, 1988
– 2. RischArt-Preis’85, Bilder im Vorbeifahren, Muenchen, 1985

<<< zum Start