Dany Keller Galerie

 

Stephan Huber

Text Skulptur Zeichnungen Biografie

 

Die Skulptur "Bubinga" ist fuer Stephan Huber ein Beispiel fuer die Verkehrung des Gewohnten. Der Umrissnachbau eines Cellos, in Hals und Klangkoerper zerlegt, ergaenzt um 4 Laufraeder, wird neu zusammengesetzt. Der Klangkoerper macht nun den voluminoesen Sockel auf dem die Raeder den Cellohals tragen.

Die fruehen Zeichnungen entstanden in den 80er Jahren erstmalig waehrend eines Krankenhausaufenthaltes. Sie sind anders und nehmen im kuenstlerischen Schaffen Stephan Hubers eine besondere, eher untypische, Position ein. Es ist anzunehmen, dass unbewusste Eindruecke und Erinnerungen verschluesselt von ihm wiedergegeben wurden.

Bei den Entwuerfen fuer Installationen und Skulpturen liegen klare Vorstellungen des Kuenstlers zugrunde, die auch umgesetzt wurden. Zum Beispiel "ich werde dich toeten" zeigt einen Raum, der genauso in der Dany Keller Galerie realisiert wurde.
Die Collage "3 Flugobjekte" war Impulsgeber fuer eine Wandarbeit am Lenbachaus Muenchen in den 80er Jahren.

 

 

<<< zum Start