Dany Keller Galerie

 

 

Herlinde Koelbl

Neue Fotografien
11. Maerz bis 24. Mai 2008


Beine zu haben zaehlt zu den ersten Merkmalen des Menschseins. Sie ermoeglichen ihm die Fortbewegung, die Technik des Gehens und Laufens.
Die Farbfoto-Serie entstand 2006 bis 2008 und spielt mit dem Gegensatz Vita aktiva und Vita contemplativa. Ist das Bestaendige der Grund des Aufbruchs oder das Ziel?

Das Bildpaar komponiert aus Beinen, Pflanzen, Materialien ist eine geheimnisvolle, intuitive Einheit von Bewegung und Sein, von sowohl als auch und laesst ein erzaehlerisches Moment fuer den Betrachter aufscheinen.

Bein, Fuß und Schuh als Ausschnitt geben Ahnungen von der Person, ueber ihr Alter, ihren Stil, regen zu Rueckschluessen ueber sie an. Wie tritt sie auf, ist sie energisch, zoegernd.

Es ist ein Teilportraet einer Frau, gibt Einblicke, doch sie bleibt ein Geheimnis. Am Bein erlaubt sich die Frau Nacktheit und macht auf sich aufmerksam. In diesen Bildern zeigt Herlinde Koelbl oeffentlich erlebte Weiblichkeit und Erotik und entwirft Bildsequenzen eines weiblichen Aufbruchs, Fortgehens, Vorankommens, Aktivseins.

Herlinde Koelbl





<<< zum Start