Dany Keller Galerie

 

Peter Kuckei

Bilder und Zeichnungen
14. November 2007 bis 19. Januar 2008


Peter Kuckei ist ein Kosmopolit, der sich hoechst verschiedene Orte zum Leben ausgesucht hat: Beckmannsfeld in Butjadingen und Miami in Florida. Die norddeutsche Tieflandschaft und der sonnenverwoehnte Staat im Suedosten der USA sind die oertlichen Koordinaten fuer sein Leben und kuenstlerisches Schaffen.

Seine Werke sind aber keine Landschaftsbilder, auf denen reale Gegebenheiten dargestellt werden. In der Vergangenheit wurde immer wieder darauf geschlossen, dass der Kuenstler Feuer, Vulkane, Meereswogen oder gar Moewenschreie male. Man kann zwar Aehnliches in den Bildern entdecken, aber die Intention des Malers ist eine andere.

In den Werken, die Peter Kuckei in Oel auf Leinwand oder in Mischtechnik auf Papier realisiert, kommt es zu einem bisweilen hoch dramatischen Aufeinandertreffen zwischen kontrastierenden Farbflaechen, die miteinander kommunizieren, sich vermischen oder aufeinander stossen und immer wild bewegt erscheinen.
Wenn man sich Zeit zum Betrachten der Bilder nimmt, kann man feststellen, wie viel polyphone Energie, wie viel Dynamik gerade in den Oelgemaelden steckt. Dabei offenbaren sich die Werke nicht sofort, vielmehr haben sie etwas Geheimnisvolles und wollen entdeckt werden.

Aus: Sabine Schlenker, Gedanken zur Ausstellung,
Kunsthalle Emden





<<< zum Start